Über mich

Über Chris Rauch
Werdegang und Philosophie
Ethische Grundsätze
VIP - Events
Charity

Werdegang und Philosophie

Alles in unserem Universum besteht aus Energie, aus Frequenzen in unterschiedlicher Dichte. Und so hat jedes Metall, jeder Stein seine eigene Energiesignatur, Frequenz. Der menschliche Körper gleicht einer Antenne, die diese Schwingungen empfangen und aufnehmen kann. Auch wenn wir uns in unserem Leben über unsere geistige, spirituelle Natur häufig nicht bewusst sind so bestehen wir aus weit mehr als nur unserem Körper. Wir haben nur in unserem kollektiven Schlaf verlernt auf diese Sinne zu hören. Oftmals fühlen wir uns von der Schönheit in der Natur von einer bestimmten Farbe und Struktur angezogen, was ein sehr deutliches Zeichen ist, dass uns diese Frequenz gut tut und heilsam für Körper, Geist und Seele ist.

Jeder Stein hat seine Bedeutung und seine Energie, genauso wie die Metalle. Ich sehe diese Materialen als Geschenk von Mutter Natur, um uns zu helfen, wieder in Einlang mit uns selbst zu kommen. Aus diesem Grund ist mir bei meinen handgearbeiteten Schöpfungen wichtig, diese Materialen mit Respekt, Demut und Dankbarkeit zu verarbeiten. Denn jeder Gegenstand, nimmt automatisch auch eine neue Energie durch den Verarbeitungsprozess durch den Erschaffenden an und trägt somit einen Teil seiner Energie.

Mir geht es in meiner Arbeit nicht darum, gesellschaftlichen Konsum zu unterstützen, sondern um Kreativität und in jedem Stück eine einzigartige, vollendete Energieform zu erschaffen, im Einklang mit der Natur und dem Kosmos. Eine perfekte Symbiose zwischen Metall und Stein, die das Herz des Menschen berühren und für Schönheit und Freude öffnen.

Da ich der Überzeugung bin, dass beim Entstehungsprozess verschieden Kräfte einwirken, die ein jedes Stück besonders und einzigartig machen biete ich keine Reproduktion eines Unikates an. Spezielle Stücke, die eine tolle Energie aufgrund ihrer Symbolik haben findest du in der Rubrik Designs.

Da es auch beim Thema Einzelanfertigung um Energiefrequenzen geht und die Chemie zwischen Künstler und Wünschendem stimmen muss, zeigt sich erst nach einem Gespräch, ob es Sinn ergibt miteinander eine Projekt umzusetzen. Aus diesem Grund bitte ich für Anfragen wenn es um reine handwerkliche Tätigkeiten geht, darum dass du am besten einen von meinen vielen begabten Handwerkskollegen aufsuchst.

Einen guten Weg für Dich!

Christian
Handwerklicher Werdegang:

2005 Grundtechniken bei Berit Glasing in Nürnberg
2007 Grundtechniken des Edelsteinfassens bei Christiane Matthes in der Schweiz/Freiburg
2007 Selbstständigkeit
2009 Bernsteinbearbeitung bei Niels Peters am Kap Arkona
2018 Grundtechniken in pneumatischen Gravieren und Edelsteinfassen in der HWK
2018 Einführung in die Grundtechniken Edelstein-Facettieren bei Kuhlmann in Idar-Oberstein
2018 Einführung ins Edelstein-Gravieren bei Erwin Pauly in Idar-Oberstein
2019 Fortbildungen in Edelsteinfassen bei Vladimir Plakow in Sankt Petersburg, Russland
2020 Edelsteinfassen bei Roman Karakurchi in Sankt Petersburg, Russland
2020 Uhrwerkgravieren und Brightcut-Technik bei Sergej Manaenko in Sankt Petersburg, Russland
Seit jeher autodidaktisches erleben und erarbeiten verschiedenster kreativer Techniken.

Früh begann ich damit, ein internationales Netzwerk aufzubauen und reise seit 2016 auch selbst in entsprechende Länder, um für meine Kunstprojekte und Unikate die schönsten Steine zu erstehen.





Ethische Grundsätze


Gold und Diamanten

Faires Gold und Biogold
Das Thema „faires Gold“ ist immer wieder in den Medien und des Öfteren fragen mich Kunden meiner Schmuckkreationen, wie sich das bei der Chris Rauch Collection verhält.

Zu allererst muss man zwischen Fairtrade und Biogold, zwischen Minenabbau und Recycling unterscheiden.
Mittlerweile gibt es auch das Gold von der FAIRTRADE Organisation. Ebenso wie bei Kaffee, Schokolade, Rosen, etc setzt sich diese Organisation auch bei Gold dafür ein, dass Mensch und Umwelt soweit wie möglich geschützt werden. Die Fair Trade Organisation prüft die Lieferkette von der Mine, in der das Gold gefördert wird, bis zur endgültigen Verarbeitung. Jeder Beteiligte, sei es die Mine, ein Zwischenhändler, der Goldschmied, wird, um dieses Fair Trade Siegel führen zu dürfen, überwacht und zertifiziert, muss eine völlig getrennte Lagerung dieses Goldes von Gold aus anderen Quellen nachweisen, was natürlich nicht ohne erheblichen organisatorischen und preislichen Aufwand möglich ist.
Chris Rauch steht für recyceltes, ethisch sauberes und umweltfreundliches Gold.

Daneben gibt es aber auch noch das als „Bio Gold“ oder „Faires Gold“ bezeichnete Gold aus der Wiederverwertung von altem Schmuck. Im Moment werden pro Jahr ca. 60 bis 70 Tonnen Gold recycelt, wovon allerdings nur etwa die Hälfte für die Schmuckverarbeitung benötigt wird.
Meine Goldzulieferer beziehen ihre Edelmetalle von der Agosi AG, die durch den RJC (Responsible Jewellery Council) geprüft und bspw. die Quellen des recycelten Altgoldes nachweisen müssen.
Die Agosi nimmt prinzipiell kein Minengold an, wodurch weniger Gold neu gefördert werden muss. Das Recycling von Gold belastet die Umwelt zudem wesentlich geringer als bei der Neuförderung, für die Giftstoffe wie Quecksilber, Arsen, etc leider nach wie vor unerlässlich sind.

Meine Lieferanten versichern mir, dass alle Rohstoffe, die ich für meine Arbeit benötige, aus dem Recycling-Bereich stammt und somit nach modernsten und umweltschonendsten Methoden recycelt wird, also aus Gold, das Mensch und Umwelt am wenigsten schädigt.


Das Gold aus einigen meiner Stücke besteht aber nicht nur aus sauberen, recycelten Gold, sondern auch aus handgeschürften umweltfreundlichen Abbau aus Finnland. Dem magischen Gold des Lapplands, dass so archaisch wie das Land, noch Mineralien aus der Natur in sich trägt und eine ganz besondere Frequenz und Farbe aufweist.
Diamanten und Brillanten
Meine Diamanten stammen ausschließlich von zertifizierten Diamantschleifereien, die das Kimberly-Abkommen unterzeichnet haben und garantieren, dass es sich um saubere Diamanten handelt. (Wobei sauber bei Diamanten lediglich bedeutet, dass Regierungen und Eliten mitverdienen.) Ein großer Teil meiner verarbeiteten Brillanten ist lupenrein und fein-weiß bis river.

Events



Einmal jährlich fand im Juwelenkunst-Haus Chris Rauch die Vernissage der Superlative statt.
Einem ausgewählten Premium-Publikum wurden im edlen Ambiente, unter Ausschluß der Öffentlichkeit, die außergewöhnlichen Einzelstücke der aktuellen Kollektion präsentiert.
Der Künstler Chris Rauch bot seinen exklusiven Kunden an diesem besonderen Abend die Möglichkeit, die Kollektion und Einzelstücke zu begutachten und zu erstehen, bevor sie für die breite Öffentlichkeit zu Verfügung stehen.
Ein Vip-Zugangsticket für eine Vernissage bei Chris Rauch war etwas ganz Besonderes, dass noch lange in Erinnerung blieb.
Mittlerweile ziehe ich es vor abseits gesellschaftlicher Rahmen und Verpflichtungen, für mich zu wirken.

 
 

Charity
Das Vergnügen, Gutes zu tun ist das einzige, dessen man nie überdrüssig wird.

chinesische Weisheit

Im Laufe der Zeit hatte ich des Öfteren diverse Charity-Projekte wie z. B. den "Danketaler" oder den "little Dream" gestartet, um Menschen die Möglichkeit zu geben, ein schönes Schmuckstück zu besitzen, das Gleichzeitig anderen Menschen hilft und somit zwei der schönsten Dinge zu vereinen.

Mittlerweile bin ich der Ansicht, das Charity, Nächsten-Liebe, nicht im Außen sondern im innern geschieht. Wir dürfen als Menschen anfangen uns als Bewusstsein zu sehen, dass sich mit verschiedenen Erfahrungen im Gegenüber spiegelt. Wenn du persönlich etwas tun möchtest um anderen zu helfen, dann beginne bei dir im eigenen Leben, wende dich nicht an eine Organisation, sondern schaue wo du direkt in deinem Leben wirken kannst, wo du zum Segen für dich und alle Mitgeschöpfe wirst.
Zum Onlineshop