Herzlichen Glückwunsch!


Sie sind Ihren speziell für Sie gestalteten Eheringen so nah wie noch nie.


persönlichen Termin vereinbaren
"Es gibt kaum etwas schöneres als den Menschen fürs Leben zu finden und mit ihm sein Leben zu verbringen!"
Sie suchen besonderen Schmuck als Zeichen der Liebe?
Ob es nun um einen Verlobungsring, Eheringe oder auch Trauschmuck in Gold, Palladium oder Platin geht, wir lassen Ihren persönlichen Traum vom Eheglück, mit dem entsprechendem Schmuckstück, wahr werden.
Einzigartige Handarbeit auf höchstem Niveau ist unsere Devise. Von der handgefertigten Oberflächenstruktur bis hin zur Hightech-Lasergravur mit Ihrem persönlichen Fingerabdruck ist alles möglich.


Wir lassen Ihre Trau(m)ringe in Erfüllung gehen.


das vielleicht wichtigste Geschenk Ihres Lebens

Der Verlobungsring

Der Verlobungsring ist seit jeher ein Zeichen der Verbundenheit. Aber seine eigentliche Bedeutung erhielt er erst durch Stephan den Ersten, Bischof von Rom, welcher ein Verfechter der Unauflöslichkeit der Ehe war. Der Verlobungsring sollte vom zukünftigen Ehemann der zukünftigen Ehefrau zur Bestärkung ihres gegenseitigen Versprechens der Treue geschenkt werden. Im frühen Mittelalter und in der römischen Antike diente der Verlobungsring der Braut zudem als Empfangsbestätigung für den Erhalt der Mitgift. Die erste Übergabe eines Verlobungsringes mit Diamant geht auf das Jahr 1477 zurück, als sich Erzherzog Maximilian I. von Habsburg mit Maria von Burgund verlobte. Traditionell ist auch die Symbolik des Verlobungsrings in Form eines Kreises, der kein Ende besitzt und einen Ausdruck von Ewigkeit darstellen soll.
Quelle:Wikipedia
Verlobungsring in Platin und Gelbgold mit Brillant
Die Idee, einen Brillanten mit dem Antragsring zu verschenken wurde zuletzt in den USA wiederentdeckt und hat sich auch bei uns in Deutschland etabliert.
Früher wurde der Verlobungsring nach der Hochzeit abgelegt und durch den Ehering ersetzt. Das hat sich in der heutigen Zeit allerdings verändert, weshalb er in der heutigen Zeit häufig schlicht und klassisch gestaltet wird, damit man ihn gemeinsam mit dem Hochzeitsring tragen kann.
Gerne berate ich Sie bei der Wahl Ihres perfekten handgefertigten Ringes und helfe Ihnen dabei, das richtig Material, wie Gold, Palladium oder Platin und auch den passenden Edelstein zu wählen.
Trotzdem der Ring klassisch sein soll, gibt es einige Möglichkeiten durch Oberflächenbearbeitung und Strukturveränderung Ihrem Ring ein besondere Einzigartigkeit zu verleihen.
 





"Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren."

Helene Keller
ein Zeichen der Verbundenheit

Der Ehering

Zwei Ringe für die Ewigkeit
Der Brauch, Ringe auszutauschen hat sich tausende von Jahren auf der ganzen Welt, unabhängig von Religionen, verbreitet. Hierbei handelt es sich in der Regel um ein einmaliges Ereignis im Leben zweier sich liebender Menschen.

Da der Kauf und die Fertigung der Trauringe etwas so Besonderes und Einzigartiges darstellt, sind wir der Meinung, dass es ebenso wichtig ist, auf die Persönlichkeit und Wünschen der Tragenden einzugehen.

Unter allen Schmuckstücken sind die Eheringe wohl mit den meisten Emotionen verbunden.

Daher legen wir besonderen Wert darauf einem jeden Ring eine Persönlichkeit zu geben, die die Liebe des Paares wiederspiegelt.

Viele Kunden von Chris Rauch erinnern sich noch gern an unsere Beratung, die kreativen Impulse, die Ausarbeitung der Idee und schließlich die Umsetzung ihrer Wunschringe in Handarbeit, die mittels Fotos dokumentiert wird.
Zuallererst müssen Sie sich Klarheit verschaffen, ob man eher ein warmes Metall, wie z.B. Gold oder eher ein kühles Material wie Weißgold, Palladium oder Platin möchten.
Oftmals lässt sich das bereits anhand der bisherigen Vorlieben oder auch am Farbton der Haut herausfinden.
Die Edelmetalle, welche wir verarbeiten gibt es in unterschiedlichen Legierungen und dementsprechend auch verschiedenen Farben.
Gold z.B. gibt es in Rot, Rosé, Sattgelb, Gelb, Grün und Weiß, wobei letzteres von Natur aus einen eher gräulichen Farbton aufweist. Palladium und Platin besitzen eine zeitlose kühle Eleganz.
Nachdem Sie sich nun klarer sind welches Metall bzw. welche Metalle, falls Sie z.B. gern eine Mischung hätten, geht es zum nächsten Schritt.

Wir finden im gemeinsamen Gespräch heraus welche Ringform und -breite für Sie die Beste ist und widmen uns der Oberfläche des Ringes.
Hier geht es darum welches Aussehen und Haptik ihr persönlicher Ehering nachher haben soll. So kann er mattiert, ziseliert, punziert, geschmiedet oder graviert sein.
Hierbei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Im Bild rechts sehen Sie zum Beispiel einen Ring mit mattierter Oberfläche.
Für den Fall, dass Sie sowohl weißes Metall als auch gelbes in Ihrem Ring haben möchten, würde sich hier nun die Möglichkeit ergeben mit Einlegearbeiten im anderen Metall zu arbeiten oder die Trauringe mit Applikationen zu versehen.

Nachdem wir die grobe Gestaltung Ihrer Eheringen besprochen haben geht es jetzt noch um das Feintuning. Hier stellt sich die Frage ob Sie noch gern eine speziellen Edelstein in Ihrem handgeschmiedeten Ring hätten, wie z.B. einen Diamant oder Rubin oder gar eine umlaufende Reihe an Brillianten, die Schönheit Ihres Liebessymbols unterstreichen soll.
Im Bild links z.B. sehen Sie einen Ring in Roségold, der mit einem Hammerschlagmuster verziert wurde und mit Diamanten besetzt wurde.
Der letzte Schritt bevor es nun an die Umsetzung geht ist die Besprechung des Inneren Ihres Hochzeitsringes, die Gravur. Klassisch steht innen umlaufend der Name des Partners und das Hochzeitsdatum.
Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
So lässt sich auch hier noch ein persönliches Zeichen, die eigene Handschrift oder auch der Fingerabdruck mittels Laser eingravieren.

Wie Sie sehen ist bei Ihren persönlichen "Trau(m)ringen einiges zu beachten, weshalb mein Team und ich uns freuen, Sie auf Ihrem Weg ins Eheglück mit Rat und Tat bei Seite zu stehen.

Liebe ist das einzige, das wächst, wenn wir es verschwenden.

Ricarda Huch
Ein besonderes Accessoire das an diesem Tag nicht fehlen sollte.

Der Hochzeitsschmuck

„Something old, something new, something borrowed, something blue and a lucky six-pence in your shoe.“
Zum Onlineshop